Ergebnis des 13. Aufrufes

Der 13. Aufruf umfasste die folgende Maßnahmen:

  • A.II.1 "Aufwertung, Barrierereduktion und/oder Erweiterung der Nutzungsvielfalt öffentlicher Einrichtungen und öffentlicher Räume"
  • A.II.2 "Unterstützung von Sanierungs-/ Modernisierungsmaßnahmen (Außenhülle) für in Nutzung befindliche denkmalgeschützte oder historisch wertvolle oder ortsbildprägende Bausubstanz"
  • B.I.1 "Bedarfsgerechter Erhalt und qualitative Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur"
  • B.I.2 "Qualitative Weiterentwicklung des ÖPNV-Angebots sowie Initiierung und Etablierung von alternativen Mobilitätsformen/-angeboten in Ergänzung zu diesem
  • G.I.2: "Förderung eines Projektmanagements und fortlaufender Vorhabensbegleitung bei komplexen Vorhaben"
  • G.I.3: "Erstellung, Fortschreibung und Evaluierung von integrativen und/oder übergeordneten Konzeptionen sowie Durchführung vorhabensübergreifender Machbarkeitsstudien und/oder fachlicher Beratungen zur Umsetzung von Vorhaben im Rahmen der LES"

17 Anträge wurden zur Auswahl eingereicht. Nach Rückzug eines Vorhabens vor der Entscheidung des Koordinierungskreises konnten die restlichen 16 Vorhaben alle positiv gevotet werden. Folgende Vorhaben wurden ausgewählt: